Aurlandsdalen

Ebenfalls sehr zu empfehlen ist eine Wanderung durch Aurlandsdalen. Viele starten in Finse und gehen über die Geiterygghytta über Østerbø nach Vassbygdi aus den Bergen heraus ins Tal. Da wir Flåm sind wir mit dem Bus nach Vassbygdi gefahren und von dort aus bergauf gegangen.

Aurlandsdalen

Blick über Aurlandsdalen

Aurlandsdalen

Blick über Aurlandsdalen

Den Ziegen begegneten wir am der letzten bewirtschafteten Hof, der Sinjarheim Farm, des Tales. Wer in Norwegen Urlaub macht, sollte unbedingt auch einmal den norwegischen Ziegenkäse probieren. Eine echte Überraschung ist der braune Ziegenkäse, der durch seinen süßlichen Geschmack sehr ungewohnt ist.

Goat blocking the path

Die Ziege versperrt den Weg

Um Vetlahelvete („Kleine Hölle“) zu sehen, ist ein kleiner Umweg notwendig. Vetlahelvete ist der größte Gletschertopf des Tales. Aufgrund der Wasseradern im des Untergrunds hat das Wasser sowohl eine konstante Temperatur als auch einen konstanten Wasserstand.

Vetlahelvete

Vetlahelvete

Endlich am Ziel: Die Hütte in Østerbø.

Østerbø Mountain Cabin

Østerbø Mountain Cabin

Nach einer Nacht in Østerbø sind wir als 2. Etappe größtenteils im strömenden Regen, daher auch keine Fotos, nach Stemmerdalen zur Steinberghytta (z.Z. geschlossen) gegangen und haben von dort den Bus zurück nach Flåm genommen.

Weiteres zu der Gesamttour gibt’s bei www.visitnorway.com.

Advertisements